Skip to main content

Wald

Mitten im Allgäu gelegen, ist Wald in die Voralpenlandschaft gebettet, umgeben von grünen Wiesen, sanften Hügeln, großen Wäldern und einer traumhaften Bergkulisse.

Im Pfarrgarten des Ortes steht das Dorfmuseum, in dem eine umfangreiche Ausstellung mit bäuerlichen zu sehen ist. Darüber hinaus sind alle Handwerksberufe, die es jemals in Wald gab, vertreten. Von den fünf Sennereien, die es einstmals gab, gibt es Butterfässer, Kupferkessel. Aus der Hammerschmiede, die 1923 geschlossen wurde, stammen der riesige Hammer und jede Menge Werkzeuge, die dort einmal hergestellt wurden.

Leinene Mehlsäcke und gewaltige Mühlsteine erinnern an die Mühlen, die 1467 an der Kippach errichtet worden waren.

Mit dem Naturschutzgebiet Wertachtal eröffnen sich unzählige Wandermöglichkeiten. Landschaftliche Highlights, wie der stufenartige Wasserfall oder die Hängebrücke über die Wertach, die einzige Möglichkeit bei Kaltenbrunn (zwischen Wald und Nesselwang) bei einer Wanderung durch das Landschaftsschutzgebiet Wertachtal den Fluss zu überqueren, sind beliebte Ausflugsziele.

Seit Ende 2003 gibt es die WaldHalla, das Kulturzentrum in Wald. Hier finden Dorfmusikabende, Konzerte und Theateraufführungen statt.